Job Coaching

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /is/htdocs/wp10552175_8XO1Z5AAMU/www/boriswilli/kunden/inklumat/dev/includes/menu.inc).

Job Coaching ist ein betriebsinternes und zeitliches Arbeitstraining bei dem Arbeitsgänge strukturiert und Arbeitstätigkeiten trainiert werden. Ziel dabei ist es, dass der Beschäftigte für die ihm zukünftig übertragenen Aufgaben qualifiziert wird. Dies geschieht mithilfe eines professionellen Trainers über die gezielte Förderung und die Vermittlung arbeitsrelevanter Kenntnisse und Fertigkeiten. In den letzten Jahren würde dieses Konzept zunehmend auf die Qualifizierung von schwerbehinderten Menschen am Arbeitsplatz übertragen. Es handelt sich dabei um eine arbeitsbegleitende Qualifizierung am Arbeitsplatz. Die für diesen Prozess anfallenden Kosten werden im Regelfall durch die Integrations-ämter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsgenossenschaften getragen.

Das Job Coaching ist gesetzlich im §1 Abs. 3 des SGB IX sowie in § 24 der Schwer-behinderten – Ausgleichsabgabeverordnung (SchwbAV) geregelt und richtet sich an Arbeit-nehmer mit individuellen gesundheitlichen und behinderungsbedingten Einschränkungen die zudem eine besondere Hilfe und Unterstützung bei der Durchführung ihrer beruflichen Tätigkeit benötigen. Folgende Anlässe können ausschlaggebend für ein solches Coaching sein:

  • Behinderungsbedingte Leistungs- und Kommunikationsprobleme
  • Drohender Verlust des Arbeitsplatzes
  • Um- bzw. Versetzung innerhalb des Betriebes
  • Aufnahme der Arbeitstätigkeit nach längerer Krankheitszeit
  • Veränderte Arbeitsbedingungen
  • Einführung neuer Technologien

Damit ein Betriebliches Arbeitstraining durchgeführt werden kann, muss dies durch die beschäftigte Person mit Behinderung bzw. dessen Arbeitgeber bei Integrationsamt beantragt werden. Daraufhin wird eine Übernahme der Kosten durch das zuständige Amt überprüft und es erfolgt eine Planung der entsprechenden Maßnahme. Diese wird in den meisten Fällen durch einen freiberuflichen Trainer durchgeführt. Nachdem in Zusammenarbeit mit  dem betroffenen Mitarbeiter und dem Arbeitgeber realistische Ziele vereinbart wurden, wird über eine Bedarfsdiagnostik, Fähigkeits- und Anforderungsprofile der individuelle Unterstützungs-bedarf ermittelt. Daran schließt das gezielte Training an.

Die Dauer eines solches Vorganges ist von den Bedürfnissen der einzelnen Person abhängig, jedoch zeitlich befristet. Der Coach übt mit den Beschäftigten neue Arbeitsabläufe ein und begleitet diese regelmäßig am Arbeitsplatz. Durch diese Vorgehensweise soll sich die problematische Situation positiv verändern und die entsprechenden Mitarbeiter motiviert und erfolgreich arbeiten können.

Die Vorteile des Job Coachings für den Arbeitgeber sind neben dem Ausbau der Leistungs-fähigkeit auch das aktive Engagement für die Teilhabe am Arbeitsplatz sowie die Verringer-ung von Konflikten. Der Arbeitnehmer bzw. die Arbeitnehmerin profitiert durch den Erhalt seines Arbeitsplatzes, der Förderung seiner beruflichen Weiterentwicklung sowie einer Verbesserung der Verständigung unter Kolleginnen und Kollegen. 

Quellen: 
Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung (Hrsg.) (2012): Job Coaching – Kernelement der Unterstützten Beschäftigung. Online im Internet: http://www.bar-frankfurt.de/fileadmin/dateiliste/rehabilitation_und_teilhabe/Internationale_Themen/infopool-bag-ub/materialien/BAG_UB_Modul_Job_Coaching.pdf. Zugriff: 2013-10-18.
Finke, Matthias (2009): Job – Coaching: Alltagsnahe berufliche Rehabilitation. In: Hurthe, Birthe/Pohlmann, Martina (Hrsg.): Teilhaben – Ergotherapie trifft Lebenswelt. 1. Auflage. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag, S. 75 ff.
Landeswohlfahrtsverband Hessen (Hrsg.) (2012): Job Coaching. Online im Internet: http://www.lwv-hessen.de/webcom/show_article.php/_c-329/_nr-144/_cmt-1ddefa50ebfce71f2ada589d2839fb82/i.html. Zugriff: 2013-10-18.
Portal zu Arbeitsleben und Behinderung (o. Jg.): Betriebliches Arbeitstraining (Job Coaching). Online im Internet: http://www.talentplus.de/arbeitnehmer-bewerber/bestehende-arbeitsverhaeltnisse/Behindert_was_nun/Unterstuetzungsmassnahmen/Qualifizierungsmassnahmen/Job-Coaching/index.html. Zugriff: 2013-10-18.