Bundes·teilhabe·gesetz (BTHG)

Das Bundes·teilhabe·gesetz hilft Menschen mit Behinderungen.
Das ist die Abkürzung vom Gesetz: BTHG.
In dem Gesetz steht:
Menschen mit Behinderungen bekommen mehr Rechte.
Sie bekommen mehr Selbst·bestimmung.

Das heißt:
Sie können über mehr Dinge selbst entscheiden.

Zum Beispiel:

  • wie wohnen sie
  • wo arbeiten sie
  • von wem bekommen sie Hilfe

Das Gesetz gibt es schon länger.
Das Gesetz hat viele neue Regeln.
Einige Regeln gibt es schon.

Diese Regeln gibt es zum Beispiel:

Menschen mit Behinderungen:

  • dürfen mehr Geld verdienen
  • dürfen mehr Geld besitzen
  • bekommen leichter wichtige Behandlungen
  • bekommen leichter eine Wohnung

Einige Regeln kommen erst später.
Aber ab dem 1. Januar 2023 gilt das ganze Gesetz.

 

Dieser Text ist in Leichter Sprache.Symbolbild für Leichte Sprache
Er wurde übersetzt von Sprungbrett – Büro für Leichte Sprache Karlsruhe.
Er wurde in Kooperation mit der HWK Ettlingen geprüft.