# 5 : Gewinnung von Kooperationspartnern/Ehrenamtlichen vor Ort

Zu den Aufgaben des Inklusionsteams gehört es unter Anderem, mögliche Kooperationspartner und ehrenamtlichen Helfer aus ihrer Umgebung zu finden, die bei der Umsetzung von inklusiven Vorhaben z.B. bei der Vorbereitung eines "Inklusionsforums" , oder bei der Planung und Durchführung von inklusiven Freizeitangeboten  unterstützen.

Beim Kreisjugendring Rems-Murr e.V. haben wir die Erfahrung gemacht, dass man die Kooperationspartner und Ehrenamtlichen für inklusive Vorhaben, am besten findet, indem man sie um Gesprächstermine bittet oder alle Interessierten aus einem bestimmten Ort zu Informationsveranstaltungen einlädt, um die eigene Einrichtung, das inklusive Vorhaben, für das man MitstreiterInnen sucht und die bis jetzt daran beteiligten Personen persönlich vorstellen zu können. 

Auf diese ersten Treffen sollten weitere, regelmäßige Termine folgen, bei denen alle, die daran Interesse haben, an einem gemeinsamen Vorhaben vor Ort arbeiten können. Natürlich kann dieser "lokale Unterstützerkreis"  auch jederzeit erweitert werden und alle Beteiligten können Wünsche und Ideen für weitere gemeinsame Aktivitäten mitbringen.

Zeitplanung

Vorbereitung: 
2,00Stunden
Durchführung: 
3,00Stunden
Nachbereitung: 
2,00Stunden

Personalbedarf und Qualifikation

Wird Assistenz/Pflege benötigt: 
Nein