# 22: Inklusiver Kochnachmittag

Am 5. Dezember 2014 zauberten elf Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gemeinsam ein adventliches Menü. Dieses Menü wurde gemeinsam von den Kindern und Jugendlichen zusammengestellt, sodass für jeden was dabei war. Unter professioneller Anleitung wurde fleißig geschnippelt, gebraten und gerührt, sodass den Eltern nach vier Stunden ein drei-Gänge Menü serviert wurde. Bei der Zubereitung der Speisen konnten die jungen Köche im Tandem verschiedene Stationen durchlaufen. Es gab viel zu tun, vom Obst das geschnitten werden musste, über den Spätzleteig, welcher selbst hergestellt wurde, bis hin zur Garung der verschiedenen Gemüsesorten war alles mit dabei. Auch neben dem Kochen gab es einiges zu tun. So deckten die Teilnehmer_innen den Tisch festlich. Ebenfalls kam das Backen von Lebkuchen an diesem Nachmittag nicht zu kurz,dabei entstanden beim Verzieren der Lebkuchen kleine Kunstwerke. Ab 18 Uhr kamen dann die Eltern und wurden mit alkoholfreien Cocktails und Blätterteigschnecken begrüßt. Anschließend wurden die einzelnen Gänge serviert, die den Eltern sowie den Kindern und Jugendlichen gleichermaßen gut schmeckten.

Das Menü:

Aperitif: Impanema mit Blätterteigschnecken

Vorspeise: Grießnockerlsuppe

Hauptgang: Jägerschnitzel mit Pilzsoße, selbstgemachten Spätzle und einer Gemüseplatte

Dessert: Vanillecreme mit Obstsalat

Zeitplanung

Vorbereitung: 
10,00Stunden
Durchführung: 
4,00Stunden
Nachbereitung: 
5,00Stunden

Platzbedarf für die Methode

Beschreibung zum Platzbedarf: 

Die räumliche Größe hängt von der Teilnehmerzahl ab, je mehr Kinder, Jugendliche oder Erwachsene an einem inklusiven Kochnachmittag teilnehmen, desto größer sollte die Fläche der Küche sein, dass jede_r ausreichend Platz um sich hat. Für diesen inklusiven Kochnachmittag stand eine Schulküche zur Verfügung.

Benötigtes Material für die Methode

Material: 
Selbst hergestelltes Material
Gemietetes/geliehenes Material
Beschreibung zum Material: 

Je nach Veranstaltungsort ist es möglich, dass verschiedenes Kochzubehör dazu gemietet/ geliehen werden muss.

Personalbedarf und Qualifikation

Anzahl: 
6Personen
Wird Assistenz/Pflege benötigt: 
Ja
Beschreibung zum Personalbedarf: 

Je nach Größe der Gruppe wird mehr oder weniger Personal benötigt. Da einige Kinder, Jugendliche oder Erwachsene intensivere Betreuung benötigen, ist es wichtig, dass ausreichend Personal vorhanden ist.

Das Personal hat beim Kochen allerdings nur eine erklärende und hilfestellende Position. Die Kinder, Jugendlichen oder Erwachsenen sollen selbst ihre Erfahrungen machen.

Es ist wichtig, dass den Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen dennoch immer ein Ansprechpartner_in zur Verfügung steht, der die Arbeitsschritte erklärt und ihnen auch einzelne Arbeitsaufträge gibt, damit am Ende ein Menü entstehen kann.

Kosten

Kosten: 
500€
Beschreibung zu den Kosten: 

Die Kosten erhalten die Lebensmittel, welche für das Kochen benötigt wurden. Diese können allerdings je nach Menü und Gericht unterschiedlich ausfallen.

Eine Honorarkraft ist bei den Kosten ebenfalls mit rund 200€ einberechnet. Die restlichen Helfer waren ehrenamtlich.

Das restliche Geld wurde für das Essen und die Dekoration verwendet.

Zu beauchten ist, dass noch Kosten für den Veranstaltungsort entstehen können, was bei diesem inklusiven Kochnachmittag nicht der Fall war, da eine Schulküche zur Verfügung stand.