# 17 Jugendforen auf dem Weg zur Inklusion

2013 veranstaltete der Kreisjugendring Rems-Murr e.V. gemeinsam mit zwei Schulen aus dem Schorndorfer Raum ein Jugendforum für die Schülerinnen und Schüler, einer Förderschule und einer Grund-und Hauptschule.  Ziel war es, herauszufinden, was die die Jugendlichen in ihrer Freizeit gerne machen, und zu zeigen, wo es Gemeinsamkeiten zwischen den Schülerinnen und Schülern gibt und wo sie auch mal gemeinsam etwas untrnehmen könnten, egal von welcher Schule sie kommen.

Die Jugendlichen "wanderten" in kleinen Gruppen oder auch allein, von einem bunten Plakat zum anderen, die wir mit vorbereiteten Fragen auf den Tischen ausgelegt hatten und schrieben, was das Zeug hält.

Mögliche Fragen waren zum Beispiel:

---> Was macht dir Freude?

---> Wer oder was ist dir wichtog?

---> Was machst du gern in deiner Freizeit

---> Was willst du mal werden?

---> Aber auch: Was macht dir Angst?

Zeitplanung

Vorbereitung: 
10,00Stunden
Durchführung: 
2,00Stunden
Nachbereitung: 
3,00Stunden
Beschreibung zur Zeitplanung: 

Im Vorfeld des Jugendforums gab es mehrere Vorbereitungstreffen mit Vertreterinnen und Vertretern beider Schulen und des Kreisjugendrings, um die Veranstaltung zu planen und gemiensam zu überlegen, welche Fragen wir den SchülerInnen stellen könnten, wer daran teilnehmen soll usw.

Das Forum selbst ging etwa eine Stunde mit Vorbereitung eines Klassenraums am Tag selbst und hinterher gab es ein Nachbereitungstreffen mit den Mitgliedern der Vorbeitungsgruppe.

Vernetzung mit regelmäßigen Treffen von Angesicht zu Angesicht ist uns in unserer Inklusionsarbeit sehr wichtig, damit alle, die daran Interesse haben, "von Anfang an dabei sind und mitbestimen können.

Platzbedarf für die Methode

Größe: 
bis 50 qm
Beschreibung zum Platzbedarf: 

Unser Jugendforum fand in einem ganz normalen Klassenzimmer statt. Je nach Anzahl der TeilnehmerInnen, dem geplanten Inhalt usw sind aber viele Räume möglich, wie eben möglich.

Benötigtes Material für die Methode

Material: 
Ohne spezielles Material
Selbst hergestelltes Material
Beschreibung zum Material: 

Material brauchten wir zum Jugendforum nicht sehr viel, nur bunte Plakate mit unseren Fragen, die wir selber vorbereitet hatten, Und Schreibmaterial

Personalbedarf und Qualifikation

Anzahl: 
6Personen
Wird Assistenz/Pflege benötigt: 
Nein
Beschreibung zum Personalbedarf: 

In unserem Fall haben 6 Personen das Jugendforum mitbetreut, 3 Vertreter der beiden Schulen, drei Vertreter des Kreisjugendrings. Und in der Vorbereitungsgruppe waren noch einige mehr Menschen. Das Jugendforum kann aber bestimmt gut auf die vorhandenen personellen Resssoucen der durchführenden Einrichtigungen angepasst werden.

Was wir immer empfehlen, ist sich wo passend und gewünscht Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu suchen, denn gemeinsam gehen manche Dinge einfach besser :-)

Kosten

Beschreibung zu den Kosten: 

In unserem Fall sind für das Jugendforum keine besonderen Kosten angefallen und sie hängen natürlich auch immer von der genauen Ausgestaltung des Forums ab.

Gebraucht werden auf jeden Fall:

- ein Raum zum Treffen frür den man vielleicht Raummiete bezahlen muss mit Tischen und Stühlen

- große bunte Papierbögen

- Stifte etc

- vielleicht Flipcharts