# 12: Rolliführerschein

Es handelt sich um eine Sensiblilsierungsmaßnahme, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zeigt, wie man richtig mit einem Rollstuhl umgeht und "Berührungsängste" abbauen soll.

Zeitplanung

Vorbereitung: 
2,00Stunden
Durchführung: 
6,00Stunden
Nachbereitung: 
2,00Stunden
Beschreibung zur Zeitplanung: 

Je nachdem, wie groß der Parcours am Ende werden soll, muss für den Auf- und Abbau jeweils eine halbe Stunde bis Stunde gerrechnet werden. Eine Runde mit dem Rollstuhl plus das Erstellen des Führerscheins nimmt pro Teilnehmerin/ Teilnehmer 5 Minuten in Anspruch. 

Der Rolliparcours kann sowohl Indoor als auch  Outdoor stattfinden

Platzbedarf für die Methode

Größe: 
bis 100 qm

Benötigtes Material für die Methode

Material: 
Selbst hergestelltes Material
Gemietetes/geliehenes Material
Beschreibung zum Material: 

Der komplette Rolliparcours, so wie ihn der Kreisjugendring Rems-Murr anbietet kann gerne für eine Aktion bestellt werden.

Personalbedarf und Qualifikation

Anzahl: 
3Personen
Wird Assistenz/Pflege benötigt: 
Nein
Beschreibung zum Personalbedarf: 

Bei einer Gruppe ab 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sollten mindestens 3 BetreuerInnen dabei sein, zwei für die Betreuung des Parcours, eine Person für die Ausstellung der Rolliführerscheine.

Pressemitteilung: